Freitag, 30. Januar 2009

Spring/Summer 2009: John Patrick Organic

"Ecofashionworld.com: Generally speaking, how would you describe the style of John Patrick Organic? What are your art and design inspirations? Who are your icons?
John Patrick: John Patrick organic style is individual and irreverent. We are making modern work wear. Sensible clothing that is beautiful and affordable and ethical and transparent. It is what it is. [...] I would say my icons would be Joseph Beuys, Mother Theresa, Gertrude Stein, Germaine Krull, St. Francis, Pasolini, Tina Moddotti. Off of the top of my head."

The full interview with the finalist for the CFDA/Vogue Fashion Fund Award 2008 can be found here; an interview with style.com here; an interview with sprig.com here.

photo collage: Jennine @ http://the-coveted.com/blog/

"Ecofashionworld.com: Wie würden Sie den Stil der Marke John Patrick Organic beschreiben? Woher kommt ihre Inspiration aus dem Bereich Kunst und Design? Wer sind Ihre Ikonen?
John Patrick: Der Stil von John Patrick Organic ist individuell und ehrfurchtslos. Wir machen moderne Arbeitskleidung. Vernünftige Kleidung die schön und bezahlbar und ethisch und transparent ist. Sie ist was sie ist. [...] Ich würde sagen, daß meine Ikonen Joseph Beuys, Mutter Theresa, Gertrude Stein, Germaine Krull, der heilige Franziskus, Pasolini, Tina Moddotti sind. Die, die mir jetzt gerade einfallen."

Das komplette Interview mit dem Finalisten des CFDA/Vogue Fashion Fund Award 2008 könnt ihr hier lesen; ein Interview mit style.com hier; ein Interview mit sprig.com hier.

Fotocollage: Jennine @ http://the-coveted.com/blog/

Mittwoch, 28. Januar 2009

Found on Dawanda: Glowing Doll Shop


Captain Cat, Cubicle Cat and Office Cat totes from Glowing Doll Shop on Dawanda.

Samstag, 24. Januar 2009

Etsy sellers: Misha Market and I heart Norwegian Wood

Swedish blogger Misha pictured on the right has opened her own Etsy shop selling her home-made designs. Another Etsy seller you might already know of is Angie of "I heart Norwegian Wood" as she has been featured on various blogs. Her custom-made cage dress for Susie Bubble is wonderful and Susie did a great post about this collaboration. On the pic on the far right Jessie is shown wearing the Heather Grey Jersey Fringe Bandage skirt. "I heart Norwegian wood" also offers leggings in a variety of textures and designs as well as cage garments and harnesses. I would love to hear some comments about whether you have ever bought a custom-made garment, what it was and how you liked the outcome.

Die schwedische Bloggerin Misha (linkes Bild) hat ihren eigenen Etsy Shop eröffnet, über den sie ihre selbstgeschneiderten Entwürfe verkauft. Eine andere Etsy Verkäuferin, die ihr vielleicht kennt, da sie in mehreren Blogs vorgestellt wurde, ist Angie mit ihrem Shop "I heart Norwegian Wood". Ihr massgeschneidertes Käfigkleid für Susie Bubble ist einfach toll und Susie hat einen sehr interessanten Post über diese Kollaboration geschrieben. Auf dem rechten Bild trägt Jessie den "Heather Grey Jersey Fringe Bandage" Rock. "I heart Norwegian Wood" bietet außerdem eine Reihe von Leggings in verschiedenen Texturen und Mustern an sowie "Käfig"-Kleidungsstücke. Am besten einfach mal anschauen, dann versteht ihr auch was damit gemeint ist. Es wäre toll, wenn ihr einen Kommentar hinterlassen würdet, ob ihr schon einmal ein massgeschneidertes Kleidungsstück gekauft habt, was das war und ob euch das Ergebnis nach euren Vorstellungen ausgefallen ist.

photos: Misha @ http://dustydress.blogspot.com/, Jessie @ www.lesmads.de/

Montag, 19. Januar 2009

Eel skin accessories via Bobelle


"These beautiful brightly coloured eel skin purses from Makki are designed in the UK and handmade in South Korea under fair trade conditions. Eel skin is a by-product of the South Korean food industry and due to its nature, this leather makes perfect purses as it is incredibly soft yet unbelievably hard-wearing and durable." (www.bobelle.co.uk)

Auch in einigen Berliner Schuhläden habe ich sie schon gesehen: Taschen aus Aalhaut. Die oben abgebildeten aus dem Onlineshop Bobelle werden in Südkorea unter Fair Trade Bedingungen hergestellt. Aalhaut fällt als "Abfall" der südkoreanischen Lebensmittelindustrie an und wird zu einer Art Leder weiterverarbeitet. Die Textur ist wirklich sehr schön und glatt dabei sehr strapazierfähig.

Dienstag, 13. Januar 2009

Made in Germany: Wundervoll

Via What's wrong with the zoo I found the German luxury underwear label "Wundervoll" that was launched by Matthias Jaschke in 2008. Their silk and organic cotton designs are indeed wonderful and made in Germany by the company that was founded by Jaschke's grandparents in 1947. An interview with Jaschke can be found here; for stockists have a look at Wundervoll.com.

Auf What's wrong with the zoo habe ich das Luxus-Unterwäschelabel Wundervoll entdeckt, das 2008 von Matthias Jaschke gegründet wurde. "Produziert wird ausschließlich in Deutschland und die Umsetzung seiner Vision von Luxury Underwear übernimmt ein eigenes Produktteam, angeführt von der Designerin Luise Blank." Die Seiden- und Biobaumwollunterwäsche wird in Deutschland vom Textilunternehmen Formesse produziert, das von Jaschkes Großeltern 1947 gegründet wurde. Ein englisches Interview mit Jaschke gibt es hier; für Händlerinformationen siehe Wundervoll.com.

Samstag, 10. Januar 2009

Good Society


"Good Society Denim comes to us from Sling and Stones co-founder Aiden Dinh, who created the line to push the boundaries of ecologically sound business practices. Each pair of Good Society jeans is designed in Japan and constructed from 100% organic cotton woven on vintage shuttle looms and hand sewn by skilled workers in India in accordance with Fair Trade regulations. Everything from its hangtags to dyes are eco-friendly and made based on fair labor practices." (source: dapper) Good Society Jeans can be bought here, here and here.

Hinter den Good Society Jeans steckt Aiden Dinh, der Gründer des Luxus-Jeanslabels Sling and Stones. Die preiswerteren Good Society Jeans werden in Japan entworfen und aus 100% Bio-Baumwolle in Indien unter Fair Trade Bedingungen hergestellt. Der Name ist also Programm, 10% des Profits werden zudem an verschiedene karitative Organisationen gespendet. Die Jeans können online hier, hier und hier gekauft werden. In Berlin werden sie in folgenden Läden verkauft: DC 4, Münzstrasse 11, T 030/2844 9199; F 95, Frankfurter Allee 95, T 030/4208 3358

Found via nogoodforme / Gefunden über nogoodforme

Freitag, 9. Januar 2009

Tagged...

by Quail by Mail - First part: List 7 facts about yourself

I...
  1. had a crush on Jimmy Stewart when I was a child
  2. now really like Tony Leung
  3. love dark chocolate (min. 50% cocoa)
  4. want to travel to Iceland, Japan and Vietnam
  5. wouldn't mind to own sth. by Jitrois
  6. think it would be nice to always have pressed tea towels
  7. like cats more than dogs
Second part (will be completed later):

Link to the person who tagged you.
List 7 facts about yourself.

Post the rules on your blog.

Tag 7 more people to do the same and link to them.
Let each person know they've been tagged and leave a comment on their blog.
Let the tagger know when your entry has been posted.

Montag, 5. Januar 2009

Made in Berlin: Berlinillustrated & Smil


I first came across Berlinillustrated at the "Mauerpark" flea market in Berlin back in November 08. The label was founded by Dorothea Spiro in 2007: "all shirts are handmade screenprints done at my working space in wedding. i combine poetry and illustration and use the urban surrounding as an inspiration." As far as I remember the prints are made on American Apparel wear. Another Berlin-based screenprinting venture is Smil launched by Nadja Girod. Check out her super cute designs below.

Auf dem Berliner Mauerpark-Flohmarkt habe ich das erste Mal die T-shirts von Berlinillustrated gesehen. Das Label wurde 2007 von Dorothea Spiro gegründet: "im siebdruckverfahren bedrucke ich t-shirts und andere textilien seit juli im drucksalon wedding, unserem neuen siebdruckatelier, so daß tragbare grafiken entstehen gedichte und zeichnungen bekommen eine fläche um miteinander und mit der umwelt zu kommunizieren." Oben u.a. ein Druck (auf dem Longsleeve) mit dem schönen Namen "bahnoberleitungen auf dem weg von messe nord nach wedding". Soweit ich mich erinnern kann werden die Drucke auf American Apparel Shirts gemacht. Eine weitere Siebdruckunternehmerin aus Berlin ist Nadja Girod mit ihrem Label Smil. Eine Auswahl ihrer supersüssen Designs seht ihr unten.

Samstag, 3. Januar 2009

My inspiration for Spring/Summer 2009


Meryl Streep in Silkwood (USA, 1983). © ABC Motion Pictures