Samstag, 15. Januar 2011

Jahresrückblick 2010

Inspiriert vom Jahresrückblick von Sonja Wöhrenschimmel aka Frau Jona & Son habe ich mich durch ihr Archiv und das von Kirsten Brodde (Grüne Mode Blog) gescrollt und einige interessante Artikel zusammengetragen. Leider überwiegen die Negativnachrichten aber das Leben ist nun mal kein Ponyhof und außerdem dachte ich, daß es nicht schaden kann, sich einmal wieder vor Augen zu führen warum es überhaupt wichtig ist darauf zu achten, wo und was man so einkauft:

17.12.2010: Das Welthemd. Der Modekonzern H&M tritt gegen Ausbeutung ein. Und doch verkauft er Kleidung für ein paar Euro. Wie kann das sein? Eine Suche nach dem Geheimnis des billigen T-Shirts. Von Wolfgang Uchatius auf www.zeit.de

14.12.2010: Dozens killed after fire breaks out at garment factory in Bangladesh. Dozens of people were killed after a devastating blaze raced through a garment factory that supplies major multinationals such as Gap and JCPenney near Bangladesh’s capital. By Julhas Alam (Associated Press) at www.star.com More information here

01.12.2010: "Forscher aus Schweden kauften jüngst 21 Paar Lederschuhe bekannter Marken wie Timberland, Bata oder Converse und prüften sie im Labor. Alle waren buchstäblich “Stinkstiefel”. Unabhängig von Preis und Herkunft enthielten sie gefährliche Substanzen, selbst Veja und El Naturalista, die unter Öko-Flagge segeln." Zitat von www.kirstenbrodde.de

22.11.2010: Grüne Modemesse Goldgreen in München; Frau Jona & Son, Kirsten Brodde und Veggie Love berichten

08.11.2010: Retail giants shamed by UK sweatshops. Clothing on sale in the high street [Bhs, New Look, Peacocks, C&A, Jane Norman] is being made in Britain in dirty, dangerous and “appalling” conditions, according to secret television footage which will intensify pressure on a fashion industry hit by a series of sweatshop scandals. By Martin Hickman at www.independent.co.uk Informationen auf deutsch findet ihr hier

03.10.2010: "Kaum jemand wehrt sich". Die Näherinnen von Outdoor-Textilien der Marke "The North Face" in El Salvador können von ihrem Lohn allein nicht leben, sagt Gewerkschafterin Jeaneth Pineda. Von Hannes Koch auf www.taz.de

03.10.2010: Bericht von Kirsten Brodde über die Wearfair in Linz - Österreichs Messe für faire und ökologische Mode

29.09.2010: Ethical Fashion Show in Paris. Ein Gastblog von Bernd Hausmann bei www.kirstenbrodde.de

04.08.2010: Ein Video der Kampagne "10 Rappen. Existenzlohn für alle": "Mit dem gesetzlichen Mindestlohn, den eine Arbeiterin in den Kleiderfabriken in Asien oder Lateinamerika während eines normalen Arbeitstages verdient, kann keine Familie ein würdiges Leben führen. Wir wollen, dass die Modebranche endlich ernsthaft vorwärts macht und den ArbeiterInnen existenzsichernde Löhne bezahlt." Gegen folgende Firmen wurde zum Protest aufgerufen: C&A, Calida, Esprit, Fjällräven, H&M, Helly Hansen, Inwear, Jack&Jones, Mango, Only, Orsay, Patagonia, Pimkie, Promod, Skiny, S.Oliver, Strellson, Tally Weijl, Tatonka, The North Face, Triumph, Vero Moda, Zara. (Zitat und Infos: www.zehnrappen.ch)

13.07.2010: Outdoor-Hersteller fallen bei sozialer Verantwortung durch. "Die Outdoor-Hersteller werben kräftig mit den Begriffen Nachhaltigkeit, Fairness und soziales Engagement, tatsächlich aber werden die Jacken, Schuhe und Rucksäcke - nicht anders als bei großen Textildiscountern - weltweit für Hungerlöhne produziert." Von Susanne Amman auf www.spiegel.de

13.07.2010: Ein Video von www.berlinfashion.tv über die grüne Modemesse thekey.to in Berlin. Gefunden bei Frau Jona & Son

09. und 10.07.2010: Eindrücke aus Berlin von den grünen Modelabels auf der Premium und THEKEY.TO sowie dem Green Showroom von Sonja Wöhrenschimmel. Ein Bericht zu den Modemessen von Kirsten Brodde.

01.07.2010: Ein Bericht von Kirsten Brodde zum Treffen der Ökomode-Szene (”Far beyond organic” - die Zukunft der Naturtextilien) auf Einladung des Internationalen Verbandes der Naturtextilhersteller zum Gedankenaustausch in der Berliner Kalkscheune.

04.06.2010: Adidas verstößt gegen seine Standards. Wie fair produziert der WM-Ausrüster Adidas? ArbeiterInnen eines Zulieferers in Südchina sagen, sie leisteten viel mehr Überstunden als der Konzern eigentlich zulassen möchte. Auf www.taz.de

16.04.2010: Kiloweise Chemie im T-Shirt. Ökomode ist auf dem Vormarsch. Immer mehr Textilketten und Labels springen auf den grünen Zug auf. Die breite Kleidermasse ist aber nach wie vor chemiegetränkt. Von Christian Willim auf www.tt.com

12.04.2010: Ethical fashion hits big time with German takeover. One of the world's top trade fair organisers, Germany's Messe Frankfurt, takes over the Paris-based "Ethical Fashion Show." www.independent.co.uk

08.04.2010: Die Grünmacher. Die Mode hat sich ein grünes Mäntelchen umgelegt: Selbst Marken wie C&A oder H&M setzen mittlerweile auf Bio-Kollektionen - Ein Plädoyer für Ökomode von Sonja Wöhrenschimmel alias Frau Jona&son

07.04.2010: Textildiscounter in der Kritik. Kik-Beschäftigte klagen über katastrophale Zustände. Kik setzt auf billig - offenbar auch bei Arbeitern in der Dritten Welt. Reporter des NDR-Magazins "Panorama" jedenfalls kommen nach monatelangen Recherchen zu dem Ergebnis: Die Textilkette hält sich nicht an ihr Versprechen, die Produktionsbedingungen zu verbessern. Von Christian Teevs auf www.spiegel.de

23.01.2010: news watch on www.shopfair.org: genetically modified cotton was sold as organic cotton / Biobaumwollskandal

21. bis 23.01.2010: Grüne Modemesse THEKEY.TO in Berlin: Im Berliner Ökohimmel. Auf der grünen Modemesse theKEY.to - und anderswo. Von Sonja Wöhrenschimmel. Gedanken von Kirsten Brodde.

18.01.2010: Wie sozial sind grüne Modemarken? "Südwind Deutschland hat einige Firmen der "grünen Generation", die eco fashion, Ökomode, grüne Mode oder wie auch immer produzieren, unter die Lupe genommen und einige für ExpertInnen wenig überraschende Entdeckungen gemacht." (Zitat: http://fraujonason.blogspot.com)

11.01.2010: news watch on www.shopfair.org: H&M and Walmart destroy unsold clothing / H&M und Walmart zerstören nicht verkaufte Kleidung

Kommentare:

Franziska hat gesagt…

Vielen Dank für die Verlinkung im Jahresrückblick! Love & Veggies, Franziska

Annette hat gesagt…

Gern geschehen!